Foto: MSC Meraviglia / MSC Cruises
Allgemein

Die besten MSC Kreuzfahrten für den Sommer 2020

Jede MSC Kreuzfahrt wird durch die Kombination aus Kulinarik, Weltklasse-Entertainment, spannenden Destinationen und preisgekrönten1 Familienangeboten zu einem unvergesslichen Urlaub für Paare, Freunde und Familien. Jetzt ist die perfekte Zeit, um den Sommerurlaub für das kommende Jahr zu planen und stilvoll die schönsten Orte der Erde zu entdecken.

Die MSC Grandiosa beginnt ihre erste Sommer-Saison im Mittelmeer

MSC Cruises wird im Sommer 2020 zwölf seiner Schiffe im Mittelmeer positionieren. Die MSC Grandiosa, die im November in Hamburg getauft wird, läuft die Häfen von Genua und Civitavecchia in Italien, Palermo auf Sizilien, Valetta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich an. Das neue Flaggschiff der Flotte wird eine Fülle von Erlebnissen für seine Gäste bereithalten: Weltklasse-Entertainment, darunter zwei exklusiv für die MSC Grandiosa konzipierte Shows des Cirque du Soleil at Sea, eine große Auswahl an kulinarischen Highlights, zahlreiche Aktivitäten für Familien sowie einen erweiterten MSC Yacht Club. Die MSC Grandiosa wird das zweite Schiff sein, bei dem ZOE, der weltweit erste KI-basierte Sprachassistent für die Kreuzfahrt, mit an Bord ist, ebenso wie weitere Ergänzungen und Angebote des digitalen Innovationsprogramms MSC for Me.

Neben der MSC Grandiosa werden drei weitere Schiffe das westliche Mittelmeer 2020 befahren
Mittelmeer mit MSC Kreuzfahrten – Foto: MSC Cruises
  • Die MSC Seaview verbringt ihren dritten Sommer im Mittelmeer und wird samstags in Barcelona auslaufen. Das Schiff steuert den Hafen von Ajaccio auf Korsika an und besucht danach Genua, La Spezia und Civitavecchia in Italien sowie Cannes und Palma de Mallorca.
  • Die MSC Divina hat nach Genua und Marseille Barcelona auf dem Programm. Anschließend macht sich das Schiff auf den Weg zur Party-Insel Ibiza und läuft im weiteren Verlauf der Reise Neapel und Livorno an.
  • Die MSC Fantasia besucht auf ihrer Mittelmeer-Route die Häfen von Genua und Civitavecchia, Palermo auf Sizilien und Palma de Mallorca, Valencia sowie Marseille.
MSC Cruises bietet seinen Gästen auch im östlichen Mittelmeer mit sechs Schiffen Kreuzfahrten zu charmanten und idyllischen Zielen
  • Die MSC Orchestra, MSC Musica, MSC Magnifica, MSC Sinfonia und die MSC Opera werden ab Venedig die griechischen Inseln und die beeindruckenden Destinationen der Adria besuchen: darunter Dubrovnik, Mykonos und Santorin.
  • Während der Hauptsaison wird die MSC Lirica Valletta auf Malta besuchen und erstmals Syrakus auf Sizilien anlaufen.
  • Für Gäste, die erstmals Kreuzfahrtluft schnuppern oder ein verlängertes Wochenende auf See verbringen möchten, bietet MSC Cruises Mini-Kreuzfahrten mit drei bis fünf Nächten an.
Die Wunder von Nordeuropa erleben
  • Vier MSC Cruises Schiffe werden im Sommer 2020 in Nordeuropa stationiert, die perfekte Gelegenheit, um die Natur und Städte Skandinaviens und Osteuropas zu entdecken:
  • Die MSC Preziosa befährt ab/bis Hamburg die längeren Routen mit bis zu 14 Nächte in der Ostsee, zu den skandinavischen Fjorden und dem Nordkap sowie zu den unberührten Highlights von Island. Zudem wird die MSC Preziosa eine 7-Nächte-Reise von Hamburg aus nach Le Havre (Paris) über Southampton (London), Zeebrügge (Brügge), Rotterdam und Amsterdam unternehmen:
  • Die MSC Poesia, die im Sommer 2020 in Warnemünde ihren Heimathafen haben wird, wird sowohl 11-Nächte-Ostseekreuzfahrten wie auch 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den norwegischen Fjorden oder den Hauptstädten des Baltikums anbieten. Die Gäste können eine längere Reise mit einer größeren Vielfalt erleben, wenn sie zwei Routen kombinieren. Das Highlight der MSC Poesia ist jedoch die atemberaubende 21-Nächte-Kreuzfahrt nach Grönland und Island, zwei perfekte Ziele für Abenteurer und Naturliebhaber.
  • Die MSC Meraviglia wird wieder nach Nordeuropa zurückkehren und von ihrem Heimathafen Kiel samstags die Metropolen der Ostsee mit Kopenhagen, Helsinki und Sankt Petersburg besuchen sowie die Fjorde in Hellesylt, Alesund und Flåm in Norwegen anlaufen.
  • Zwei Schiffe in Kiel: Die MSC Splendida schließt sich der MSC Meraviglia an und wird ihren Heimathafen 2020 ebenfalls in Kiel haben. Von hier startet das Schiff zu verschiedenen Routen nach Irland, bis zum Nordkap sowie in die Ostsee mit Stopps unter anderem in Tallin und Stockholm. Zudem wird das Schiff die Fjorde Bergen, Olden, Flåm, Stavanger anlaufen.